Camping-Tipp: Pop-Up Camps

Symbolbild
article inline
 
 
 

Hintergrund dieser Geschäftsidee eines Hamburger Unternehmers sind coronabedingt ausgefallene Festivals wie das Melt und das Splash auf dem Ferropolis-Gelände in Sachsen-Anhalt. Jetzt kann man da mit seinem Wohnmobil campen – das soll aber nur der Anfang sein. Bis zu 50.000 Stell- und Zeltplätze sollen es für diese Sommersaison werden – so der Plan. Denn: Wer Platz im Garten hat oder sogar ein Grundstück am See – der kann sich bei dem Portal als Gastgeber registrieren – und dort kann man auch Camping-Gast werden. Hat ein bisschen was von bezahltem Couchsurfing – allerdings sollten sich Gast und Gastgeber die Geschäftsbedingungen zu Abstand, Corona-Regelungen usw. gut durchlesen!

Portal Pop-Up Camps