Ratgeber: 222 Camping-Tricks in Buchform

Die Familie Westenhöfer steht vor ihrem Karmann Cheetah. Sohn Severin hat den Camping-Ratgeber in der Hand. Foto: Westenhöfer
article inline
 
 
 

Remscheid. Armin Westenhöfer und seine Frau Sandra campen leidenschaftlich und haben ein Buch veröffentlicht. Das war ganz schön viel Arbeit. 222 Tricks für Camper finden sich auf den Seiten.

Camping gehört für Sandra Westenhöfer-Grammeth und ihren Mann Armin schon seit Kindheitstagen dazu. „Ich kenne das gar nicht anders, das ist schon seit meiner Kindheit die absolut typische Urlaubsform in meiner Familie“, sagt die 44-Jährige. Ihrem Mann gehe es dabei nicht anders, gemeinsam sind sie seit vielen Jahren regelmäßig im Wohnwagen oder Wohnmobil unterwegs.

Dass dabei auch jede Menge Liebhaberei im Spiel ist, wird deutlich, wenn man sich das Wohnmobil ansieht, das sich das Ehepaar und ihr zehnjähriger Sohn Severin im Vorjahr angeschafft haben. „Wir haben uns einen Karmann Cheetah auf der Basis eines VW T3 gekauft. Das Baujahr ist 1987, davon wurden seinerzeit nur 113 Stück gebaut“, sagt Armin Westenhöfer. Davon seien heute nur noch 54 Stück im Umlauf. „Das ist quasi der Uropa aller Wohnmobile – wir haben lange danach gesucht. Zwei Stück wurden uns vor der Nase weggeschnappt. Jetzt haben wir Glück gehabt und einen, wenn auch renovierungsbedürftigen, Cheetah in Potsdam gefunden“, sagt der 56-Jährige stolz.

Wenn man sich das alles andere als luxuriöse oder mondäne Gefährt ansieht, wird klar, dass es der Familie nicht um irgendwelche Statussymbole oder gar Glamour-Camping geht. Hier steht die Freude am mobilen Unterwegssein im Vordergrund. Das wird auch deutlich, wenn man sich ein wenig auf dem Blog von Sandra Westenhöfer-Grammeth und ihrem Mann umsieht. Das hat auch der Frech Verlag aus Stuttgart getan. Denn der Fachverlag für Ratgeber ist auf das Ehepaar zugekommen. „Die haben wohl unseren Blog angeschaut und entschieden, dass wir die richtigen wären, einen Camping-Ratgeber für ihre Reihe Trick 17 zu schreiben“, sagt Sandra Westenhöfer-Grammeth. Der einzige Haken daran: „Wir hatten nur anderthalb Monate Zeit, um die 222 Camping-Tricks zusammenzustellen“, sagt Armin Westenhöfer.

Trotz einiger Jahre Blog-Erfahrung – ins Leben gerufen wurde er im Sommer 2014 – sei es natürlich etwas ganz anderes, wenn man plötzlich ein Buch schreiben solle. „Wir sind da ein wenig wie die Jungfrau zum Kind gekommen“, sagt die 44-Jährige lachend. Aber nachdem das Ehepaar eine Nacht darüber geschlafen hatte, war klar: „Wir machen das! Und dann haben wir auch direkt angefangen, denn 222 Tricks sind nicht wenig“, sagt Sandra Westenhöfer-Grammeth. Die Struktur des Buches sei vorgegeben gewesen – ein Trick pro Seite, bei komplizierteren Tricks durften es auch mal zwei Seiten sein. „Am besten sind die Tricks, die man schon am Foto erkennen kann“, sagt Armin Westenhöfer.

Die Recherche führte die Camping-Freunde erst einmal ins weltweite Netz. „Da habe ich aber relativ schnell festgestellt, dass sich die Tricks dort schnell wiederholen. Da mussten wir uns schon anderswo Inspiration suchen – etwa in Kindersendungen“, sagt die 44-Jährige. Wichtigste Voraussetzung sei gewesen: „Die Tricks mussten funktionieren, wir mussten sie also alle ausprobieren“, sagt Armin Westenhöfer. Auch wenn sie viele Tricks aus der eigenen Camping-Erfahrung entlehnen konnten, sei es irgendwann schwierig geworden, sagt Sandra Westenhöfer-Grammeth schmunzelnd. „Nach 170 Tricks dachte ich, jetzt weiß ich gar nichts mehr.“

Die Arbeit habe ihnen viel Spaß gemacht, auch wenn es sehr stressig war. Besonders das gemeinsame Experimentieren sei schön gewesen, bestätigt auch Sohn Severin. „Mein Lieblingstrick ist es, aus der Feder im Kugelschreiber, einer Blockbatterie und einem Streichholz Feuer zu machen“, sagt der Zehnjährige. Andere Tricks seien weniger spektakulär: Jener etwa, mit dem man aus einem Löffel einen Dosenöffner macht, um dann aus der gebrauchten Dose einen Camping-Kocher zu basteln. Allem Stress zum Trotz überwiegt am Ende der Stolz auf das eigene Buch. „Es war eine tolle Erfahrung und wir würden es wieder machen“, sind sich Sandra Westenhöfer-Grammeth und ihr Mann einig.

Buch: Trick 17 – Camping & Outdoor: 222 Lifehacks rund um Lagerfeuer, Wohnwagen & Natur, von Sandra Westenhöfer-Grammeth und Armin Westenhöfer, Frech Verlag, 320 Seiten, ISBN 978-3772471964, Preis: 19 Euro.

Blog: Der Blog ist im Internet unter www.camping-checker.de zu finden.