Neuer VW California Beach – Camping-Bulli jetzt auch mit Küche

VW California Beach

 
 
 

Zum Caravan Salon 2019 hat VW ein Highlight im Gepäck: Nachdem der neue California 6.1 bereits vorab vorgestellt wurde, hat VW dem California Beach zur Messe noch ein Upgrade verpasst.

Das Einstiegsmodell des California-Campers bekommt nämlich eine kleine Küchenzeile. Das Praktische: Die Miniküche lässt sich einfach in die Seitenwand des Campers wegklappen. So müssen die Nutzer nicht auf die Vorteile des Modells Beach verzichten. Denn dieser wird vor allem aufgrund seiner Sitzplätze von den Kunden geschätzt.

Ist die Küche weggeklappt, können die Sitzbänke aber einfach in die gleiche Position wie im Multivan zurückgeschoben werden. So ist der Beach praktisch VW California und Multivan in einem. Die Küche ist Serie und schon im Basispreis von 48 795 Euro inbegriffen.

Und noch etwas Neues gibt es beim California Beach: Zum ersten Mal ist der Camper in der Ausführung „Tour“ mit einer weiteren Schiebetür auf der linken Seite erhältlich. Das erleichtert das Einsteigen für die Passagiere. Die auf der Messe gezeigte Variante ist zwar noch eine Studie, wird aber laut VW demnächst exakt so bestellbar sein. Plus: Künftig wird es beim Beach nicht mehr nur das manuelle, sondern auch das elektrisch ausfahrbare Aufstelldach geben.