Camping mit Hund im SalzburgerLand


 
 
 

Campen liegt voll im Trend. Kein Wunder: Das Gefühl von Unabhängigkeit, romantischem Outdoor-Erlebnis und die unmittelbare Nähe zur Natur hat schon ihren ganz besonderen Charme. Für Hundbesitzer ist Camping eine besonders praktische Alternative zum Hotel. Im SalzburgerLand gibt es sogar Campingplätze, die Gäste mit ihren Vierbeinern besonders willkommen heißen.

Campingurlaub mit Hund am Grubhof

Im malerischen St. Martin bei Lofer lädt Familie Stainer Hundebesitzer zum unbeschwerten Camping direkt am Fluss. Spezielle Stellplätze mit viel freiem Platz und schattenspendenden Bäumen bieten die idealen Bedingungen für die Auszeit mit dem geliebten Vierbeiner. Drei Hundestationen und eine Hundedusche runden das praktische Angebot ab.

Alle Infos: grubhof.com

Camping am Wallersee

Der „Fenninger Spitz“ ist als wahres Hundeparadies bekannt. In einer abgezäunten Freilauffläche können Hunde nach Herzenslust toben und sich im Wallersee abkühlen. Franz & Josef Brandstätter bieten ihren Gästen alles, was das Camper-Herz begehrt: Großräumige Stellplätze, umfangreiche Versorgung und der direkte Zugang zum herrlichen Wallersee machen das Camping in Henndorf zu einem echten Erlebnis für Mensch und Hund.

Alle Infos: camping-fenningerspitz.com

Seecamping Appesbach in St. Wolfgang

Der tiefblaue Wolfgangsee und die umliegende Bergwelt ist schon ein Erlebnis für sich. Umso schöner wird das Urlaubserlebnis, wenn man den Sonnenaufgang direkt vom Zelt aus beobachten kann! Das Seecamping Appesbach freut sich, Hundebesitzer das Abenteuer Seecamping zu ermöglichen.

Alle Infos: appesbach.at

Panoramacamping am Zeller See

Ein Eldorado für Naturliebhaber mit Hund ist der Campingplatz am Zeller See. Nur 500 m vom Campingplatz entfernt lädt die 2000 Quadratmeter große Freilauffläche die Hunde zum Spielen und Toben ein. Die herrliche Natur in unmittelbarer Nähe ist ideal für gemeinsame Ausflüge, Wanderungen und Abenteuer auf zwei und vier Beinen.

Alle Infos: panoramacamp.at

Vorheriger ArtikelDer Trend geht zum Nobel-Camping
Nächster ArtikelNordenham: Die Camping-Idylle für Feinschmecker