Sonic X: Dieser Wohnwagen aus Karbon verfügt über endlos Energie und Wasser


 
 
 

Urlaube mit dem Wohnwagen erfreuen sich auch außerhalb der Niederlande großer Beliebtheit. Bisher allerdings ist man mit dem Anhänger am Auto zwar grundsätzlich mobil. Dennoch sollte regelmäßig ein Campingplatz angesteuert werden, um den Wohnwagen ans Stromnetz anzuschließen und die Tanks an Bord aufzufüllen. Mit dem auf einer Fachmesse in Salt Lake City vorgestellten Konzept Sonic X der Firma KZ Recreational Vehicles wäre dies hingegen nicht mehr nötig. Denn die Firma wirbt damit, dass der Wohnwagen über endlos Strom und Wasser verfügt. Der Grund dafür unterscheidet sich allerdings. So wird der Strom mithilfe von Solarzellen auf dem Dach selbst produziert und dann an Bord gespeichert.

Wasser aus Flüssen und Seen kann aufgenommen werden

Es kann also durchaus passieren, dass der eigene Stromverbrauch an die Wetterverhältnisse angepasst werden muss, um tatsächlich auf den Anschluss an das Stromnetz verzichten zu können. Zumindest waren die Ingenieure aber selbstbewusst genug, ordentlich Elektronik zu verbauen. So gibt es nicht nur einen großen Kühlschrank, sondern auch ein Outdoor-Entertainment-System mit HDTV und Playstation 4. Wasser hingegen kann der Sonic X natürlich nicht selbst produzieren. Stattdessen befindet sich ein 397-Liter-Tank an Bord. Dies ist noch keine wirkliche Neuheit. Der Clou allerdings: Der Wohnwagen kann Wasser aus natürlichen Quellen – also Flüssen oder Seen – aufsaugen. Dazu ist eine Pumpe inklusive Filtersystem integriert. Trinken sollte man das Wasser eventuell dennoch nicht, für alle anderen Verwendungen ist es aber geeignet.

Bisher handelt es sich noch um ein reines Konzept-Fahrzeug

Insgesamt kommt der Wohnwagen aufgrund der Verwendung des extrem leichten Karbons nur auf ein Gewicht von 2.735 Kilogramm. Es ist allerdings unwahrscheinlich, dass er in der vorgestellten Variante auch tatsächlich gebaut wird. Denn vollkommen unabhängig von der vorhandenen Infrastruktur wäre man auch dann noch nicht. So muss das Auto natürlich auch weiterhin betankt werden. Außerdem kann das Abwasser auch nicht überall einfach entsorgt werden. Der Sonic X wurde daher eher konzipiert, um die Konzepte zur Strom- und Wassergewinnung vorzustellen und in ein vollständiges System zu integrieren. Dementsprechend ist auch noch unklar, was ein solcher Wohnwagen mit endlos Strom und Wasser kosten dürfte. Langfristig dürften ähnliche Lösungen aber bei allen Premium-Modellen zu finden sein.